über uns

Bea Lauper und Roland Zemp arbeiten zusammen seit 2003 als freischaffende Fotografen
mit eigenem Atelier/Studio im Luzern. Sie leben mit ihren drei Kindern am Rotsee.

Bea Lauper arbeitet parallel an der Schule für Gestaltung Zürich als Dozentin für
Fotografie und Bildwelten; seit 2018 Fachbereichsleiterin Gestalterischer Vorkurs SfGZ.

 

roland

Als Jüngster von sieben, geboren an einem Ort, wo Moor, Kirche, Landmaschinen und Autobahn aufeinander treffen, zog es mich nach abgeschlossener Elektroniker-Ausbildung 'Into the West', wo ich in San Francisco an der Academy of Art die School of Photography besuchte und danach ein paar Jahre in Kalifornien und New York lebte und arbeitete.
Zurück in der Schweiz machte ich mich als Fotograf selbständig mit all den Freuden und Leiden. Geblieben ist die Suche nach Hintergrund und Vordergrund und dem dazwischen.
Am liebsten mit einem Schuss Ironie. 

bea

Studium Kunst & Vermittlung an der Hochschule der Künste Luzern HSLU, Auslandsemester am Instituto Superior de Arte in Havanna. Davor Vorkurs an der Schule für Gestaltung Luzern und Neusprachliches Gymnasium an der Kantonsschule Aarau. Während der Studienzeit Seasonal Flight Attendant. - Das Eintauchen in neue Welten, Neugierde und Sehnsucht haben mich seit je her begleitet, ich liebe Geschichten und Geheimnisse und den Dingen auf die Spur zu gehen. 
Geboren und aufgewachsen bin ich in den 70er Jahren zusammen mit einer älteren und einer Zwillingsschwester. Die Mutter aus Dänemark, Chemielaborantin und Heimschneiderin, der Vater ein Berner Architekt und Schöngeist. Das Eigenständige und Verbindende, das Präzise und das grotesk Unscharfe faszinieren mich, Momente und Szenen, wo sich (wie in der Fotografie) alles verdichtet und wieder auflöst. - 

„Chaos muss in jeder Dichtung durch das regelmässige Geflecht der Ordnung schimmern.“  

Novalis

 

2016
German Design Award
«Excellent Communications Design – Editorial»

 

2003
Swiss Photo Award TheSelection vfg.
Kategorie Fine Art